Urlaubserinnerungen – Mit anderen zu teilen kann so schön sein!

Von am 24. Februar 2014 in Allgemein

Der Urlaub ist für die meisten Menschen die schönste Zeit im Jahr – zwei Wochen Karibik im Winter, während alle Daheimgebliebenen vor Kälte bibbern, zwei Wochen Skifahren im Frühling, wenn die Sonne so herrlich im Schnee glitzert, oder eine Kreuzfahrt auf der baltischen See mit Station in Schweden, Norwegen und Finnland. So verschieden wie die Geschmäcker sind, so unterschiedlich gestalten sich auch die Reiseziele der Urlaubsfreudigen. Fest steht jedoch, dass generell jeder das größtmögliche Interesse daran hat, den eigenen Urlaub zu einem besonderen Erlebnis werden zu lassen.

Genau aus diesem Grund wird bereits in die Planungs- und Vorbereitungszeit jede Menge Energie und Zeit investiert. Schließlich wissen bereits kleine Kinder, dass die Vorfreude bei vielen Dingen noch immer die schönste Freude ist. So wird dann auch eine Urlaubsgarderobe zusammengestellt, Pässe werden erneuert, Visa beantragt, neue Badelatschen gekauft und die Reiseapotheke auf Vordermann gebracht. Die Anzahl an Vorbereitungen, die vor Reiseantritt getroffen werden müssen, ist je nach gewähltem Urlaubsland groß, doch für die meisten Menschen gilt bei der Urlaubsplanung noch immer die Devise – je besser die Vorbereitung, desto entspannter der Urlaub selbst.

Der Genuss nach der Hektik

Wenn dann die letzten Vorbereitungen getroffen sind und der Abreisetag endlich da ist, fällt die Anspannung beinahe schon sichtbar von den Urlaubern ab. Der Einstieg ins Flugzeug, die ersten Kilometer im Auto oder das Platznehmen auf dem reservierten Sitz im ICE markieren den Eintritt in eine ganz neue Phase – sämtliche negative Schwingungen der letzten Tage und Wochen werden ausgeblendet, der nervige Chef verdrängt, die Streitereien mit den Familienmitgliedern während der Urlaubsvorbereitungen einfach entspannt weggelächelt. Sofern keine Komplikationen entstehen, stellt sich das richtige Urlaubsfeeling genau jetzt ein und wird für die gesamte Dauer des Urlaubs anhalten. Von jetzt an kann das Leben genossen, in fremde Kulturen eingetaucht, in andersartige Küchen geschnuppert und in fremden Betten geschlafen werden. Für die nächsten Tage gestaltet sich das Leben leicht und stressfrei und die so lang ersehnte Erholung für Körper und Seele stellt sich endlich ein.

dflt_detpop_gca_13x18_self_01_k1[1]

 

Das Zehren nach der Heimkehr

Vielen Menschen fällt die Rückkehr in den Alltag nach dem Ausflug in die weite Welt sichtlich schwer. Nach den entspannten Tagen voller Freizeit, neuer Eindrücke und Energien präsentiert sich die Rückkehr ins Büro als echter Graus: Die Kollegen sind plötzlich zu laut und zu anstrengend und der Chef scheint sich auf einmal wegen jeder Kleinigkeit aufzuregen. Ein Blick auf den eigenen Schreibtisch bringt das Fass dann beinahe zum Überlaufen – Berge von liegengebliebener Arbeit türmen sich übereinander und schaffen es beinahe, die ganze Erholung des Urlaubs mit einem Schlag wieder zunichte zu machen.

Leichter dagegen kommen diejenigen weg, die es schaffen auch nach ihrer Rückkehr noch von ihrem Urlaub zu zehren. Das kann auf ganz unterschiedliche Arten geschehen und ist nicht immer mit großem Aufwand verbunden. Ein paar kleine Mitbringsel aus dem Urlaubsland beispielsweise könnten zukünftig die Wohnung dekorieren, das Einbinden der im Urlaub so köstlichen Gerichte in den alltäglichen Speiseplan bringt die Aromen und Geschmäcker wieder zurück und das Durchgehen von Fotos, die während des Urlaubs entstanden sind, hilft dabei sich die vielen schönen Momente noch einmal in Erinnerung zu rufen. Besonders schön ist es übrigens diese Momente mit anderen zu teilen. Eine Diashow kann jedoch jeder. Viel aufregender wird das Ganze, wenn beispielsweise die obligatorischen Urlaubsgrußkarten erst im Nachhinein versendet werden und dann als Motiv eines der schönsten eigenen Urlaubsfotos erhalten. Das sorgt für eine individuelle Note, geteilte Freude und vermutlich viele Gespräche mit Freunden und Bekannten, während derer man noch einmal in Erinnerungen schwelgen kann.

Bildquelle: http://www.foto.at/fotokarten/einzelgrusskarten.html