Langlaufende Lederhosen in Nebelschwaden – Oberhof mal anders

Von am 17. Dezember 2013 in Mitarbeiter, Workshops & Seminare

Der traditionelle Saisonabschluss, die Info-Tage mit unseren Partnern, fand dieses Jahr vom 22.11. bis 24.11.2013 in Oberhof statt. Für mich ein unbekanntes Fleckchen Erde, doch für Fans des Langlauf- und Biathlonsports keineswegs. In Scharen pilgern internationale Gäste in das Wintersportmekka um Weltmeisterschaften, Weltcups sowie internationale und nationale Wettkämpfe hautnah mitzuerleben. Um meine Wissenslücke zu füllen, hole ich mir geografische Unterstützung von Google Maps. Oberhof liegt demnach also am Kamm des Thüringer Waldes in der Nähe des Rennsteigs.

88169[1]

Georg und ich treffen letzte Vorbereitungen und beladen das Auto mit Infomaterial. Etwas stutzig macht mich das Langlaufequipment, das bereits im Kofferraum liegt, aber ich frage nicht weiter nach. Je näher wir an Oberhof herankommen umso weißer wird die Landschaft. Ich traue meinen Augen kaum, liegen hier Mitten in Deutschland mindestens 40cm Schnee und bei uns in den Bergen ist alles noch herbstlich grün/braun. Doch die dichten Nebelschwaden (ein Markenzeichen für Oberhof – ca. 280 Nebeltage im Jahr) vernebeln uns bei Ankunft buchstäblich die Sicht. Mit Hilfe des Navigationssystems finden wir das Treff Hotel Panorama, unsere Unterkunft für das Wochenende, zum Glück problemlos.
Nach Ankunft und Check-In beginnen wir umgehend mit dem Aufbau bevor wir uns zum Begrüßungsabend mit musikalischer Untermalung im Speisesaal einfinden.

Ein voller Stundenplan erwartet uns am darauffolgenden Tag. Die rund 200 Bus- und Gruppenreiseveranstalter werden in zwei Gruppen geteilt, damit alle am Workshop sowie an der Rundfahrt in die Region teilnehmen können. Um 09.00 Uhr öffnen sich dann endlich die Pforten zum Workshop und es folgt ein Tag voller interessanter Gespräche mit Besuchern und Kollegen. Es herrscht eine entspannte und familiäre Atmosphäre in den Seminarräumen, die es erlaubt den Kontakt zu Kunden zu vertiefen und über zukünftige Projekte zu sprechen. Wir erfahren von neuen Anforderungen bzw. Bedürfnissen und haben Zeit um optimal auf die Wünsche einzugehen.

Die Gunst der Mittagsstunde will Georg nutzen, um dem Ruf der Skihalle Folge zu leisten: „Winter – wann immer du willst!“ – auf 10.000m², 365 Tage im Jahr.

Foto

Dafür war also das Langlaufequipment gedacht. Während Georg also in der Skihalle zu sportlichen Höchstleistungen aufläuft, genießen wir das gemeinsame Mittagessen. Gegen 18:00 Uhr verabschieden sich dann auch die letzten Besucher vom Workshop und wir beginnen mit den Abbauarbeiten.

Das Highlight des Wochenendes ist der Gala-Abend, an dem den Besuchern ein buntes Potpourri an musikalischer Unterhaltung geboten wird. Die Gäste werden mit einem prickelnden Glas Sekt empfangen und neben kulinarischen Genüssen, sorgen bekannte Künstler wie Vincent & Fernando, Katharina Herz, die Matrosen in Lederhosen, Geschwister David und Freddy Paulheim für gute Laune und ausgelassene Stimmung. Wir lassen einen erfolgreichen Workshop gemütlich ausklingen und freuen uns schon auf das nächste Mal.

Eure, um eine Langlauf-Erfahrung-reichere Lisa

Bildquelle: www.ramada.de, www.heidi-hotel.at

Lisa Klingler

hallo erst mal, ich bin Lisa. bei TraPa findet ihr mich in der Gruppenabteilung PM DACH. bei Musikveranstaltungen, Sonderreisen oder Firmenevents berichte ich von vorderster Front - erste Reihe fußfrei sozusagen - ob zu Berg, zu Tal oder zu Wasser. privat bin ich leidenschaftlicher Backpacker, sportaffin und am Erhalt unseres Planeten interessiert. ich freue mich über jegliches Feedback, Fragen, Kommentare, Wünsche und Anregungen. in diesem Sinne...happy reading!

Mehr Artikel