Ich packe in meinen Rucksack… Must-Haves für Wanderer

Von am 24. Juni 2014 in Aktivitäten, Tipps und Tricks

 

Back to Basics – NaturSchönheiten und LederhosenBurschen aufgepasst!

In luftigen Höhen wird nur das Nötigste gebraucht und sonst nicht viel, außer Zeit zum Erholen und Genießen. Denn wer hat schonmal Nagellack und Autopolitur am Berg gebraucht?

hut-2440156

 

Entdeckungslustige die die Almen Österreichs erkunden wollen, sollten gut ausgerüstet sein und vor allem nur das Wichtigste mit sich tragen. Die passende Wanderausrüstung ist notwendig um einen erholsamen Urlaub im Gebirge zu  verbringen.

 

Hier eine Liste der Dinge die ich unbedingt in meinen Rucksack packen würde:

  • Passende Kleidung (atmungsaktiv, mehrere Schichten übereinander)
  • Gutes Schuhwerk (ja, man trifft wirklich Leute mit Flip-Flop´s!)
  • Genügend zu Trinken (zum Aufstieg und falls mal keine frische Bergquelle in der Nähe ist)
  • Kleine Jause
  • Sonnenschutz (Creme, Kopfbedeckung, Sonnenbrille – Sonne ist am Berg aggressiver)
  • Kamera
  • Regenjacke
  • Handy für den Notfall (im Gebirge sollte man sein Handy wohl mithaben, aber nicht dauernd in der Hand oder am Ohr – auf jeden Fall mit geladenem Akku)
    Wenn im Notfall kein Empfang ist: Handy ausschalten und nach dem Wiedereinschalten statt dem PIN-Code die Nummer „112“ für den Euronotruf wählen.
  • Wanderkarte
  • Pflaster
  • Traubenzucker, Schokoriegel, Süßigkeiten (beim Berggehen kann es zu einer Unterzuckerung kommen – da braucht man schnelle Hilfe)
  • Geld für einen Einkehrschwung (Oft sind die Preise auf Hütten recht teuer, und die Speise- und Getränkekarten recht spärlich – doch man muss bedenken, wie das ganze in diese Höhe kommt)
  • Schmerztabletten (Falls man in der Höhe Kopfschmerzen bekommt – so schnell geht’s nämlich nicht wieder hinunter)

 Fällt euch noch etwas ein, das man notwendigst braucht?

 

zahmer-kaiser-600868

 

Wichtig auf engen Wegen und Straßen:

Für den, der von oben kommt, ist es einfacher, kurz stehen zu bleiben, um dann wieder Fahrt aufzunehmen, als andersherum! Wer näher an Ausweichen ist soll bei Gegenverkehr sofort dort halt machen und den anderen vorbei lassen. Wichtig für Wanderer beim „Entgegenkommen“ auf schmalen Trittwegen: Man dreht sich zueinander, d.h. Gesicht zu Gesicht.  So verhaken sich die Rucksäcke nicht und man hat mehr Platz.

 

alpine-8791

 

Tipp´s von mir:

 

Der Weg ist das Ziel

Es ist nur halb so schön den Gipfel im Akkord zu erklimmen um dort 5 Minuten die schöne Aussicht zu genießen. Auf dem Weg hat Fauna und Flora schon so einiges zu bieten, man  muss nur hinsehen – denn die Berge laufen nicht weg.

 

Planung & Wettercheck das A&O

Häufigste Unfallursache in den Bergen: Selbstüberschätzung! Deshalb ist Planung das A&O: Genügend Zeitpuffer für Unvorhergesehenes einplanen, Touren nach den schwächsten „Teammitgliedern“ richten! Umkehren ist nicht gleich Verlieren!

Hier die Reihung der Unfallursachen

Man soll sich früh genug über das Wetter informieren – nicht, dass es zu Überraschungen kommt und der Schnee über Nacht hereinbricht. Solche Wetterschwankungen sind im Gebirge nicht unüblich. Einheimische oder Hüttenwirte können meist weiterhelfen, falls man sich mit der Ausrüstung nicht sicher ist.

Tipps und Tricks von den Profis: http://www.weitwanderwege.com/sicher-wandern-und-weitwandern-tipps-osterreichische-bergrettung/

 

Der frühe Vogel

An heißen Tagen sollte man sich schon früh auf die Socken machen, denn in der Mittagshitze zu wandern ist nicht wirklich entspannend. Man sollte auch vor Einbruch der Dunkelheit das Tal erreichen um nicht als vermisst gemeldet zu werden.

 

Natur pur

Und so soll es auch bleiben. Der Respekt zur Natur ist etwas das, jeder Wanderer mitbringen sollte. Das Wichtigste: keinen Abfall zurücklassen und Lärm vermeiden um Wild- und Weidetiere nicht zu beunruhigen (Ja so eine Kuh kann auch schnell laufen, wenn man sie ärgert – normalerweise ist ihr der Vorbeigehende aber eher egal).

ellmauer-halt-600484

 

Ich hoffe es waren ein paar Infos und Tipp´s dabe, die euch bei euren nächsten Bergtour hilfreich sein werden.

Vielleicht habt ihr ja sogar ein Foto für mich von euren schönsten Momenten am Berg?

 

Viele Grüße, Tamara

Gastautor

Immer wieder bekommen wir Beiträge von Gastautoren für Travel-Partner Blog. Viel Spaß beim Lesen!

Mehr Artikel