Geheimtipp Gili Trawangan – wo die Welt noch in Ordnung ist

Von am 13. Mai 2014 in Reisen

 

GiliWie ihr bereits mitbekommen habt, bin ich ein riesen großer Asien-Fan und habe mir vor 2 Jahren meinen Traum erfüllt, über längere Zeit dort unterwegs zu sein. In dieser Zeit habe ich einige Geheimdestinationen und Anwohner-Tipps kennengelernt, die ich natürlich gerne mit euch teilen möchte.

Heute werde ich über meinen 2-wöchigen Aufenthalt auf der indonesischen Insel Gili Trawangan – von den Backpackern liebevoll „Gili T“ genannt – schreiben. Ich bin damals durch Zufall auf diese Insel gekommen, wollte eigentlich nur 2 Wochen auf der größeren Insel Bali mit all ihren Sehenswürdigkeiten, Surfstränden und eeendlos langen Shoppingstraßen verbringen, aber dann haben meine Reisebegleitung und ich spontan entschieden, dass wir uns auch noch dieses ruhige Fleckchen Erde ansehen wollen.

Somit ging es los mit den Vorbereitungen: zuerst einmal ewig mit den ortsansässigen Travel Agencies (herumlaufende junge Männer, die dir Bootfahrten oder Ausflüge andrehen wollen) über den Preis für die Überfahrt auf einer Nussschale feilschen, dann um 5 Uhr morgens aufstehen um geschlagene 3! Stunden auf das Taxi zu warten, das uns zum Hafen bringt. Am Hafen wird man erst einmal in das nächstbeste Café gesetzt und soll warten bis das Schiff (das eigentlich schon vor 2 Stunden abgelegt haben sollte) endlich in den Hafen einfährt – aber genau diese Verplantheit und der Nervenkitzel des Ungewissen ist ja das, das wir Asien Fans so an unserem Lieblingskontinent mögen (;.

Kurz bevor man sich dann in das nächstbeste Hotel eingebucht hat, kommt das Schiff doch noch in die Bucht eingebogen und die Reise geht weiter. Nach ca. 2,5 Stunden Geschaukel und Gehüpfe geht man dann endlich auf Gili T an Land und der Anblick der Mini-Insel ist alle Strapazen des Tages wert: endloser weißer Sandstrand, türkisblaues Meer und die gastfreundlichsten Einheimischen, die ich jemals getroffen habe.Gili T

Wir haben uns dann in die erstbeste Reggae Bar begeben und dort unsere super Spontanidee gebührend gefeiert. Ein Zimmer haben wir uns auch fast geschenkt direkt am Strand gemietet und dann verbrachten wie unvergessliche 2 Wochen auf der schönsten Insel, die ich kenne.

Gili T ist für jeden das ideale Urlaubsziel: Sportler können surfen und schnorcheln/tauchen, Faulenzer liegen den ganzen Tag am Strand und genießen die Sonne und den Ausblick, Kulturliebhaber unterhalten sich stundenlang mit den netten Einheimischen (die alle passabel Englisch und teilweise Italienisch sprechen) über deren Kultur, und für Stadtliebhaber.. gibt’s leider nichts, denn das einzige Dorf auf der Insel besteht hauptsächlich aus einer Hauptstraße, die einmal um die Insel führt – unglaublich idyllisch (;!

Ich hab schon wieder richtig Fernweh und freue mich, wenn ich endlich wieder in den Flieger steigen kann und Richtung Asien abzische!

Schöne Grüße Anna